Smart Home – Siri, Google Assistant & Alexa im Vergleich

Seit Ihr bereits auf den Zug von Smart Home aufgesprungen? Falls ja, komfortabel wird es dann, wenn Ihr euer Smart Home per Sprachbefehl steuern könnt. Wir haben zusammengetragen, wie sich die smarten Assistenten im Vergleich schlagen.

Wie intelligent sind die Sprachassistenten?

Aktuell gibt es zwei wesentliche Möglichkeiten wie du deinen Sprachassistenten verwenden kannst, entweder per Smartphone oder per Smart Speaker. Ihr könnt bis dato Fragen stellen oder Befehle an den Assistenten absetzten. Hierbei können die Assistenten alle auf einfache Fragen , wie zum Beispiel: „Wie wird das Wetter heute?“, antworten. 

Grafik: Smart Home Speaker Echo Dot von Amazon 

Kompatibilität zu Smart Home

Was macht ein Smart Home eigentlich aus? Richtig, die Vernetzung der einzelnen Geräte. Der Sprachassistent bzw. seine Hardware sollte also möglichst mit dem Großteil eurer Geräte kompatibel sein. Dort müssen Apple Nutzer häufig das Nachsehen haben. Die einzelnen Smart Home Komponenten müssen Home-Kit fähig sein, damit die Steuerung möglich ist. Da bietet die Konkurrenz deutlich mehr Spielraum. Viel mehr Smart Home Hardware wird von Google oder Amazon unterstützt.

Grafik: Google Home

Apple HomePod 

Der Smartspeaker von Apple heißt Apple Home Pod. Er punktet mit einer guten Integration in die Apple-Welt und einem satten Sound. Der Preis des smarten Lautsprechers liegt aktuell bei 349€. Auch Hersteller wie Sonos ziehen nach und wollen Siri in Zukunft auf Ihren Geräten anbieten. 

Grafik: Apple Homepod 

Speaker von Amazon

Bei Amazon hast du die Wahl zwischen verschiedenen smarten Lautsprechern. Das Einstiegsmodell liegt bei rund 60 Euro. Das teuerste Modell – Echo Show – mit Display liegt bei rund 220 Euro. 

 

Apple Keynote Oktober 2018 – Was Apple präsentieren könnte

Apple hat am 30. Oktober 2018 nach New York zur Oktober-Keynote eingeladen. Welche Neuheiten wird der Konzern wohl aus dem Hut zaubern? Wir haben einiges zusammengefasst. 

iPad Pro

In den letzten Tagen sind einige Details zu einem neuen iPad Pro durchgesickert. Eines der spektakulärsten Anpassung könnte die Gesichtsentsperrung Face-ID sein, welche beim iPad Pro Einzug nehmen könnte. Designtechnisch könnte sich Apple am Design der iPhone X-Modelle orientieren. Vermutlich soll das Display von einem schmaleren Rahmen umgeben sein. Denkbar ist auch, dass das neue iPad Pro die Anschlüsse der neuen MacBooks erbt, sodass der Lightninganschluss durch USB-C-Anschlüsse ersetzt werden könnte. Nicht unwahrscheinlich ist auch das Verschwinden des Kopfhöreranschlusses.  

Grafik: iPad Pro mit Apple Pencil

iMac, MacBook, Mac Mini

Auch bei den Macs von Apple werden vermutlich einige Neuerungen im Focus der Oktober-Keynote stehen. Hier warten einige Macs auf ein Upgrade. Am längsten wartet der Mac Mini. Kurz vor der Keynote sind Dokumente bei der Zertifizierungsbehörde EEC aufgetaucht, die vier neue Mac Modelle beinhalten. Hierbei könnte es sich um zwei iMacs, ein MacBook und einen Mac Mini handeln. 
Auch das MacBook Air wartet seit 2015 auf ein Upgrade der Hardware oder vielleicht auch auf ein neues Konzept. Neue Hardware – wie ein hochauflösendes Display – wäre hierbei eine realistische Änderung. 
Grundsätzlich steht hierbei die Aktualisierung der Prozessorgenerationen, sowie weiterer Hardwarekomponenten im Vordergrund. 

Grafik: Apple iMac

Apple Keynote Oktober 2018 – Wann ist die Keynote und was wird vorgestellt?

Die neuen iPhones wurden im September vorgestellt, die Apple Watch Series 4 ebenfalls. Wird es dieses Jahr noch ein weiteres Apple Event geben? Die Wahrscheinlichkeit für eine weitere Keynote und damit verbunden – weitere Produkte – ist sehr hoch. Der Termin wurde seitens Appe noch nicht bestätigt aber hier findest du Indizien für ein weiteres Apple-Event. 

Im September vorgestellt: Apple iPhone XS

Mögliche Woche fürs Apple Event: KW42 

In den vergangenen Jahren lud Apple die Presse im Oktober zur Vorstellung von neuen Produkten ein. Denkbar ist: Die Kalenderwoche 42. Warum? 
Das iPhone XR kann erst ab Freitag den 19. Oktober vorbestellt werden. An diesem Tag könnte Apple im Onlinestore nicht nur das iPhone XR zum Verkauf anbieten, sondern auch ein neues MacBook oder iPad. Die Keynote könnte also in der selben Woche stattfinden. Welchen neuen Produkte könnten vorgestellt werden?


Welchen neuen Produkte könnten vorgestellt werden?

Die neuen iPhones und die Apple Watch Series 4 wurden bereits im September vorgestellt. Mit welchen weiteren Produkten können wir dieses Jahr noch rechnen?
Denkbar wären unter anderem neue iPad Modelle. Vielleicht ein iPad Pro ohne Home-Button, aber dafür mit Face-ID? 
Wünschenswert wäre auch ein Update der Mac-Modelle. Es könnte ein neues MacBook vorgestellt werden, welches das MacBook Air und aktuelle MacBook ersetzt. Desweiteren ist ein Update des iMac und Mac Mini denkbar. 

Das MacBook Air: Komm hier ein Nachfolger?