Netzwerke: VPN

VPN steht für Virtual Private Network und ist ein Netzwerk, das aus mindestens zwei Teilnehmern besteht, die über öffentliche Kommunikationswege miteinander verbunden sind. 
VPN soll in unsicheren/öffentlichen Netzten die Integrität, Authentizität und Vertraulichkeit von Daten während der Kommunikation gewährleisten. 

VPN – Virtual Private Network
AuthentizitätVertraulichkeitIntegrität

Es gibt verschiedene Modelle und Varianten für VPN-Übertragungen:

Intra-Provider-Modell

Hierbei liegt der Anfangspunkt und der Endpunkt beim Service Provider. Der Kunde ist in das Tunneling nicht involviert. Die Hardware (VPN-Gateways) wird durch den Service Provider betrieben. Beim Endkunden wird keine Hardware/Software benötigt.

Site-to-Site

Von VPN-Gateway zu VPN-Gateway. Beispiel: Vernetzung von mehreren Standorten eines Unternehmens.

Site-to-End

Vom VPN-Gateway zum Host. Beispiel: ein Außendienstmitarbeiter greift auf das Firmennetzwerk zu.

Host-to-Host

Vom Host zum Host. Beispiel: Verbund zweier Server über Standorte hinweg


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.