WordPress: Funktionsweise und Aufbau

WordPress ist ein Content-Management-System. Du kannst den Aufbau von WordPress in zwei Bereiche teilen.

Das Backend beschreibt den Teil des Aufbaus, der näher am System ist. Das Backend besteht aus einem Server. Der Server beinhaltet die MySQL-Datenbank für WordPress, den WordPress Administrationsbereich und Plugins. Die Datenbank und der Administrationsbereich von WordPress sind mit einer Schnittstelle verbunden. Im Administrationsbereich kannst du Inhalte deiner Webseite pflegen, ohne dies in der Datenbank machen zu müssen. Der Administrationsbereich ist also mit einer Oberfläche zur Interaktion mit der Datenbank gleichzusetzen. Änderst du Inhalt im Administrationsbereich werden diese in der Datenbank geändert. Plugins dienen zur Erweiterung der Grundfunktionen im Backend. Beispielsweise lässt sich mit der Hilfe eines SEO-Plugins deine Webseite für Suchmaschinen optimieren.

Das Frontend beschreibt den Teil, der näher am Benutzer ist. Das Frontend ist die für den Benutzer sichtbare Webseite in Form des WordPress-Themes. Auch das WordPress-Theme kann durch Theme-Funktionen erweitert werden, beispielsweise durch ein Menü.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.